Datenschutzschulung für Beschäftigte

Inhalt 1. Umfang, Aufbau, Inhalt, Geltungs- und Anwendungsbereich der DSGVO 2. Hintergründe Datenschutz und Entwicklung (inkl. Besonderheiten) mit der DSGVO mit den daraus entstehenden Pflichten und Aufgaben für Verantwortliche und Beschäftigte. 3. Begriffserklärungen...

Grundlagenpaket

Datensicherheit und Datenschutz werden nicht zuletzt durch die Änderungen in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für Unternehmen immer wichtiger. Bei der DSGVO handelt es sich um eine Verordnung der Europäischen Union. Diese soll die Regeln zur Verarbeitung...

Betroffenenrechte im Überblick

Jedes Unternehmen, ob öffentlich oder privat, sammelt Daten über Personen. Laut DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) haben Personen das Recht darauf zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert worden sind. In der Grundverordnung sind die Betroffenenrechte...

8. Auftragsverarbeitung

Auftragsverarbeitung ist die Verarbeitung von Daten in Auftrag beispielsweise durch einen Dienstleister.

Masterkurs Datenschutz

Der Masterkurs Datenschutz stützt sich auf die aktuelle Grundverordnung zum Datenschutz (DSGVO). Von den generellen Grundlagen über wichtige Änderungen bis hin zur Umsetzung der geltenden Datenschutzgrundverordnung werden alle wichtigen Aspekte beleuchtet. Der...

1. Datenschutz allgemein

Datenschutz, „was“, „warum“, „wo“, „wie“!?! Keine Panik, bevor es richtig in die Details geht, gibt es hier einen kurzen Überblick.

2. Datenschutz Grundverordnung

Die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) ist das europäische Gesetz Datenschutz. Dieser Kurs zeigt die wichtigsten Bestandteile und Besonderheiten.

3. Begriffserklärungen

Im Datenschutz gibt es einige Begriffe, die nicht unbedingt die gleiche Bedeutung wie im normalen Sprachgebrauch haben. Zusätzlich gibt es dann auch noch Wörter, die man noch nie vorher gehört hat.Dieser Kurs hilft, die doch teilweise spezielle Terminologie zu...

4. Änderungen im Datenschutz

Im Grundsatz änderte sich mit der DSGVO gar nicht so viel. Manche Änderungen haben es aber trotzdem in sich. Dieser Kurs gibt einen schnellen Überblick über wesentliche Änderungen.

5. Datenschutzbeauftragter

Die DSGVO stellt in Verbindung mit nationalen Anpassungen im Bundesdatenschutzgesetz (neu) neue Anforderungen an den Datenschutzbeauftragten und die verantwortliche Stelle.

6. Datenschutz-Folgenabschätzung

Hat eine Verarbeitung voraussichltich ein hohes Risiken für die persönlichen Rechte und Freiheiten einer betroffenen Person, muss der Verantwortliche vorab eine Datenschutzfolgenabschätzung durchführen.

10. Rechte betroffener Personen

Die Rechte betroffener Personen wurden unter der DSGVO ausgweitet. Manches bleibt ähnlich, anderes wurde deutlich verschärft.

12. Auskunftsrecht (Rechte Betroffener)

Das Recht auf Auskunft, oder auch Auskunftsrecht trifft manchne Unternehmen besonders hart. Denn spätestens dann müssen alle Karten, bzw. gespeicherten Daten über eine Person auf den Tisch gelegt werden.

13. Datenschutzmanagement

Es ist nicht nur eine Herausforderung eigene Fehler und Schwächen im Umgang mit personenbezogenen Daten zu erkennen, sondern auch es dann besser zu machen.

14. Schutzbedarf und Schutzziele

Personenbezogene Daten haben immer einen Schutzbedarf. Unbefugten muss der Zugriff verwehrt, die Echtheit muss sichergestellt, und die Verfügbarkeit gewährleistet werden.